ZERMATT - Zermatt ist das beste Skigebiet in den Alpen.

Die Top 10 - Zermatt

Die Schweiz trocknet alle ab. Laut der heute publizierten Studie «Best Ski Resort» haben wir die besten Skigebiete der Alpen. Gleich fünf Schweizer Ski­orte schaffen es in die Top Ten (siehe Tabelle unten).

 

Entscheidend sind Skigebietsgrösse und Pisteangebot

Siegerin ist Zermatt. Auf den Plätzen zwei und drei folgen das öster­reichische Serfaus-Fiss-Ladis und das bündnerische Arosa. Ebenfalls im Ranking ver­treten sind Adelboden-Lenk BE, Saas Fee VS und Laax GR. Nicht in die Top Ten der Gesamtwertung schafften es die Franzosen und die Deutschen.

Entscheidendes Kriterium, so zeigt die Studie, ist für Skifahrer und Snowboarder die Grösse des Skiresorts und das Pistenangebot. Top sind in der Kategorie Skigebietsgrösse/Pistenangebot neben dem Gesamtsieger Zermatt auch die beiden italienischen Skiorte Alta Badia und Val Gardena/Gröden sowie das französische Les 3 Vallées.

 

Österreicher punkten nur neben der Piste

In der Kategorie Schneesicherheit schwingt das italienische Sulden oben aus, gefolgt von den Schweizer Destinationen Saas Fee und Zermatt. Auffällig, die Österreicher punkten vor allem mit dem Drumherum. So sind sie etwa Kategoriensieger beim Beförderungskomfort, Wellnessangebot, Kinder-/Familienangebot am Berg und in der Kategorie Après-Ski.

Alle zwei Jahre führt Mountain ­Management in Zusammenarbeit mit der Universität Innsbruck die Studie. In der Wintersaison 2013/14 befragten die Studienherausgeber 47 925 Skifahrer und Snowboarder vor Ort direkt an der Piste in 55 Destinationen in der Schweiz, Italien, Österreich, Deutschland und Frankreich.

 

Die Top 10 der Gesamtwertung

1. Zermatt (CH)

2. Serfaus-Fiss-Ladis (A)

3. Arosa (CH)

4. Sulden (I)

5. Alta Badia (I)

6. Adelboden-Lenk (CH)

7. Val Gardena/Gröden (I)

8. Saas Fee (CH)

9. Kronplatz (I)

10. Laax (CH)

 

Quelle: blick.ch

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0